Startseite der Johann-Peter-Schäfer-Schule    Kontakt zur Johann-Peter-Schäfer-Schule    Sitemap der Johann-Peter-Schäfer-Schule

Ihr direkter Kontakt

Zentrale/Pforte:
(06031) 608 0

Sekretariat:
(06031) 608 102

Fax:
(06031) 608 499

Fahrschülerbetreuung:
(06031) 608 319

Frühförderung - Was bieten wir an?

Frühförderung ist ein Angebot im Sinne der Komplexleistung (§ 30 SGB IX). Sie erfolgt durch regelmäßige Termine im Elternhaus, in der Kindertageseinrichtung oder in der Frühförderstelle.


Unser pädagogisches Ziel ist es, in Zusammenarbeit mit den Eltern, der Kindertageseinrichtung sowie Therapeuten ein Lern- und Lebensumfeld einzurichten, in dem alle Fähigkeiten des Kindes optimal gefördert werden und es seine Persönlichkeit entwickeln kann.


Die regelmäßige Entwicklungsförderung erfolgt spielerisch und wird individuell und interdisziplinär auf die Bedürfnisse des Kindes abgestimmt. Sie kann folgende Schwerpunkte beinhalten:

  • Wahrnehmungsentwicklung, insbesondere die Förderung des vorhandenen Sehvermögens, des Hörens und des Tastens
  • Körperwahrnehmung und Entwicklung eines Körperschemas
  • Bewegungsentwicklung
  • Feinmotorik
  • Spielentwicklung
  • Soziale und emotionale Fähigkeiten
  • Kommunikation und Sprachentwicklung
  • Selbständigkeit und lebenspraktische Fähigkeiten (LPF)
  • Orientierung und Mobilität (O&M)

 

Grundlage der individuellen Förderung ist eine regelmäßige Diagnostik, die in die spielerischen Angebote integriert wird und schwerpunktmäßig folgende Bereiche umfasst:

  • Wahrnehmungs-, Entwicklungs- und Förderdiagnostik
  • Diagnostik des funktionalen Sehens im Alltag


Die Beratung und Informationen für Eltern haben zum Ziel, Eltern in ihrer Kompetenz zu stärken, denn sie sind diejenigen, die ihr Kind täglich in seiner Entwicklung begleiten und unterstützen.
Die Beratung kann folgende Schwerpunkte beinhalten:

  • Informationen bezüglich aller Fragen, die mit der Blindheit oder Sehbehinderung des Kindes zusammenhängen
  • Entwicklung, Förderung und Erziehung des Kindes
  • Kindertageseinrichtung und Schule
  • Versorgung mit Hilfsmitteln
  • Aspekte hinsichtlich sozialrechtlicher Fragen und Ansprüche
  • Hinweise zu weiteren pädagogischen oder therapeutischen Maßnahmen
  • Unterstützung bei der Kontaktaufnahme mit anderen betroffenen Eltern


Neben der Einzelberatung und Förderung gibt es auch Gruppenangebote mit unterschiedlichen Schwerpunkten:

  • Elterngesprächskreise
  • Eltern-Kind-Gruppen
  • Veranstaltungen zu speziellen Themen
  • Fortbildungen zu sehbehindertenspezifischen Aspekten


Um die Frühförderung bestmöglich auf die individuellen Bedürfnisse des Kindes anpassen zu können, erfolgt eine enge Zusammenarbeit mit folgenden Fachdisziplinen und Zentren:

  • Kinder- und Augenärzte/Kinder- und Augenärztinnen
  • Orthoptisten/Orthoptistinnen, Physiotherapeuten/Physiotherapeutinnen, Logopäden/Logopädinnen und Ergotherapeuten/Ergotherapeutinnen
  • Fachkräften aus anderen Frühförderstellen
  • Fachkräften der Sozialpädiatrischen Zentren
  • Fachkräften in Kindertageseinrichtungen

 

Zentrale/Pforte: (06031) 608 0 
Sekretariat: 
(06031) 608 102

Fax: (06031) 608 499 
Fahrschülerbetreuung: (06031) 608 319